Auszeichnungen

In den vergangenen Jahren wurde die Fechtabteilung und ihre Fechterinnen und Fechter mehrfach ausgezeichnet und konnte einige interessante Auszeichnungen und Preise gewinnen bzw. wurden für besondere Veranstaltungen nominiert.

 

  • Wahl zum "Esslinger Sportler des Jahres 2016"

    Unser junger Rollstuhlfechter Felix Schrader belegte mit seinen tollen Erfolgen im Jahr 2016 (Deutscher Vizemeister Rolstuhlfechten Jugend Florett, 8. und 9. Platz bei der Jugend-WM im Rolstuhlfechten mit Degen und Florett, Baden-Württembergischer Doppelmeister Rolstuhlfechten  mit Florett und Degen) einen ausgezeichneten 2. Platz bei der Wahl zum "Esslinger Sportler des Jahres 2016".

    Die Wahl wird jährlich veranstaltet von der Esslinger Zeitung, dem Schul- und Sportamt der Stadt Esslingen sowie dem Sportverband Esslingen.

  • "Gewinnsparen" der Volksbank Esslingen

    Beim Gewinnsparen der Volksbank Esslingen werden aus einem Teil der Einnahmen soziale und gemeinnützige Einrichtungen und Vereine aus der Region unterstützt. Ende 2014 wurde die Fechtabteilung mit einer großzügigen Spende für die Rollstuhlfechter in Höhe von 2000€ bedacht. Mit diesem Geld sollen die Rollstühle und Fechtgestelle auf einen aktuellen Stand gebracht werden.

  • Aktion "Vorbild sein!" der Württembergischen Sportjugend

    Bei der Aktion "Vorbild sein!" der Württemebergischen Sportjugend (WSJ) wird Alica Ebeinger zum "Vorbild 2012" im Bereich Jugendleiter/Jugendsprecher gewählt und erhält zusammen mit der Trophäe "VICTOR", dem höchstdotierten Ehrenamtspreis im Sport, 1000€ an Sach- und Geldpreisen. Der Preis wurde bei der LBS Stuttgart überreicht u.a. durch die baden-württembergischen Minister Bilkay Önay und Andreas Stoch.

  • "Großer Stern des Sports in Bronze"

    Bei dem Wettbewerb "Sterne des Sports" zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken und Raiffeisenbanken engagierte Vereine aus. Unsere Fechtabteilung überzeugte mit dem Projekt "Inklusion pur" auf kommunaler Ebene und gewann den ersten Preis, den "Großen Stern des Sports in Bronze", der mit 1.500€ für die Vereinskasse dotiert ist.
    Mit dem Sieg auf lokaler Ebene qualifizierte sich die Fechtabteilung für den Landesausscheid in Stuttgart und hofft auf eine Qualifikation für den Bundesausscheid in Berlin.

  • Coeur d'Escrime - Fechten mit Herz und Leidenschaft

    Beim bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerb "Coeur d'Escrime - Fechten mit Herz und Leidenschaft" des Deutschen Fechter-Bundes DFB belegte die Fechtabteilung mit ihrem Projekt "Unsere Jugend - unsere Zukunft" im starken Teilnehmerfeld aus zahlreichen Landesverbänden und Vereinen einen ausgezeichneten 5. Platz, der mit 300€ dotiert war.

  • Erika-Salzmann-Kern-Stiftung

    Die erfolgreiche Jugendarbeit der Fechtabteilung der SV 1845 Esslingen wurde von der Erika-Salzmann-Kern-Stiftung (Esslingen) großzügig mit einer Geldspende in Höhe von 2000€ unterstützt, die direkt für die Jugendarbeit verwendet wird.

  • Top-Platzierung beim "Jugendförderpreis 2011" des Stadtverbandes für Leibesübungen

    Bereits zum zweiten Mal wurde die Fechtabteilung für ihre gute Jugendarbeit beim "Jugendförderpreis" des Stadtverbandes für Leibesübungen ausgezeichnet und erhielt den mit 1000€ dotierten Preis.

    Das eingereichte und praktizierte Konzept der Jugendarbeit, die bereits nachhaltig zu sportlichen Erfolgen geführt hatte, wusste die Jury zu überzeugen.

  • 1. Platz beim "Jugendförderpreis 2009" des Stadtverbandes für Leibesübungen

    Die Fechtabteilung wurde für ihre gute Jugendarbeit mit dem 1. Platz beim "Jugendförderpreis 2009" des Stadtverbandes für Leibesübungen ausgezeichnet und erhielt den mit 2000€ dotierten Preis.

    Die drei eingereichten Projekte überzeugten die Jury :

    1.) Die Kooperation mit der TSG Reutlingen und dem SSV Ulm zur Beschäftigung von hauptamtlichen Trainern sichert die qualitativ ausgerichtete Jugendarbeit und führt zu nachhaltigen sportlichen Erfolgen.
    2.) Das jährliche von den Jugendlichen selbst organisierte Sommercamp an einem See bei Krumbach fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl und den Teamgeist.
    3.) Die seit mehreren Jahren durchgeführten integrativen Esslinger Schulmeisterschaften im Fechten, bei denen behinderte und nichtbehinderte Jugendliche gemeinsam antreten, baut Berührungsängste ab und steigert die soziale Kompetenz der Jugendlichen.

  • Wahl zum "Esslinger Sportler des Jahres 2008"

    Degenfechter Simon Mangold wurde für seine tollen Erfolge im Jahr 2008 (Deutscher Meister B-Jugend Degen Einzel, 3. Platz DM B-Jugend Degen Mannschaft, Baden-Württembergischer und Württembergischer Meister B-Jugend Friesenkampf) zum "Esslinger Sportler des Jahres 2008" gewählt.

    Die Wahl wird jährlich veranstaltet von der Esslinger Zeitung, dem Schul- und Sportamt der Stadt Esslingen sowie dem Stadtverband für Leibesübungen.

  • Nominierung als DOG-FairPlay-Botschafter zu den Olympischen Spielen in Peking 2008

    Carsten Clauß wurde als "Fair-Play-Botschafter" der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) zu den Olympischen Spielen in Peking nominiert.

  • Wahl zum "Talent U22" 2004

    In der Jahresaktion "Talente U22" des DRS (Deutscher Rollstuhl-Sportverband) wurden acht jugendliche Sportlerinnen und Sportler aus verschiedenen Sportarten für ihre sportlichen Leistungen gekürt, darunter auch die Esslinger Rollstuhlfechterin Anna Kreissl. Ziel dieser Aktion war es, besonders talentierte Kinder und Jugendliche unter 22Jahren zu fördern. "Talente U22" kümmert sich um den Nachwuchs, der durch Begeisterung, Trainingsfleiß und Interesse für seine Sportart auffällt. Die acht stolzen Jungstars ließen es sich nicht nehmen persönlich zur Preisverleihung nach Düsseldorf im Rahmen der Messe "RehaCare" zu kommen.

  • Wahl zur "Esslinger Sportlerin des Jahres 2003"

    Die Rollstuhlfechterin Daniela Rossek wurde für ihre ausgezeichneten internationalen und nationalen Erfolge (Vize-Europameisterin Degen Einzel, 3. Platz EM Degen Mannschaft, Deutsche Meisterin Säbelfechten, ...) zur "Esslinger Sportlerin des Jahres 2003" gewählt.

    Die Wahl wird jährlich veranstaltet von der Esslinger Zeitung, dem Schul- und Sportamt der Stadt Esslingen sowie Vertretern der Esslinger Sportvereine.

  • Innovationspreis 2003

    Insgesamt 20 Sportvereine wurden im Rahmen des 4. Stuttgarter Sportkongresses am 16. November 2003 mit dem "Innovationspreis" ausgezeichnet. Insgesamt wurden vom Deutschen-Turner-Bund (DTB), Schwäbischen (STB) und Badischen Turnerbund (BTB) sowie vom Kultusministerium 15.000€ in vier verschiedenen Kategorien ausgeschüttet. Beworben hatten sich zahlreiche Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet.

    Die Fechtabteilung der SV 1845 Esslingen sicherte sich hier einen Anerkennungspreis in Höhe von 200€ mit der Realisierung eines Konzeptes für ein integratives Sportangebot mit Behinderten und Nicht-Behinderten auf Breiten- und Leistungssportebene.

  • Herbert-Grünewald-Stiftung

    Die Fechtabteilung der SV 1845 Esslingen wurde großzügig von der Herbert-Grünewald-Stiftung (Leverkusen) bedacht: für den Aufbau der Rollstuhlsportgruppe wurde der Fechtabteilung ein Elektromelder, Kabelrollen sowie ein Satz Degenschürzen zur Verfügung gestellt.

  • Toto-Lotto-Sportjugend-Förderpreis 2002

    156 Vereine und Sportorganisationen wurden durch die Toto-Lotto GmbH bei einer festlichen Preisverleihung am 10. Mai 2003 im Europa-Park in Rust für vorbildliche Jugendarbeit im Jahr 2002 gewürdigt. Rund 400 Sportvereine aus ganz Baden-Württemberg hatten sich um die mit insgesamt 90.000€ dotierte Auszeichnung beworben.

    Die Fechtabteilung der SV 1845 Esslingen erhielt für ihr Projekt "integrative Schulmeisterschaften im Fechten" einen Anerkennungspreis in Höhe von 300€. Die Preisverleihung nahmen unter anderen Guido Buchwald und Nico Mochebon vor.

  • Wahl zur "Esslinger Sportlerin des Jahres 2002" und zur "Esslinger Mannschaft des Jahres 2002"

    Die Rollstuhlfechterin Zarife Imeri wurde für ihre ausgezeichneten internationalen und nationalen Erfolge (Platz drei beim Florett-Weltcup in Lonato/Italien, Deutsche Meisterin Florettfechten, ...) zur "Esslinger Sportlerin des Jahres 2002" gewählt.

    Die beiden Schwestern Daniela und Kerstin Rossek wurden als "Esslinger Mannschaft des Jahres 2002" ausgezeichnet. Ihre herausragende Leistung 2002 war der Gewinn der Vize-Weltmeisterschaft mit dem deutschen Florett-Team.

    Die Wahl wird jährlich veranstaltet von der Esslinger Zeitung, dem Schul- und Sportamt der Stadt Esslingen sowie Vertretern der Esslinger Sportvereine.

  • ANTENNE 1 - "Deamteam" der Woche

    Am 15. Dezember 2002 wude die Fachtabteilung der SV 1845 Esslingen vom Radiosender Hitradio ANTENNE 1 als "Dreamteam der Woche" ausgezeichnet.

    Gemeinsam mit der Stuttgart 2012 GmbH wurde eine Action-Aufgabe bravourös gelöst.

    Als Lohn für die Mühe gab es neben einem großen Pokal auch 500€ für die Vereinskasse.

    Die gelöste Aufgabe:

    "Hit-Radio ANTENNE 1 macht sich stark für die Olympischen Spiele 2012. Deshalb steht das jetzige Action-Game unter dem Motto: Entflammt für Stuttgart 2012. Entwerft ein lebendes Plakat, auf dem folgendes dargestellt ist: -die olympische Fakel - das Stuttgart 2012-Logo - mindestens 10 paralympische Disziplin."

  • Toto-Lotto-Sportjugend-Förderpreis 2000

    Insgesamt 156 Preisträger wurden am 28. April 2001 im Europa-Park Rust durch die Toto-Lotto GmbH ausgezeichnet, darunter auch die Fechtabteilung der SV 1845 Esslingen. Den mit 1.000DM dotierten 2. Platz gewann die Fechtabteilung mit dem Projekt „Integrative Esslinger Schulmeisterschaften im Fechten“ das aus der Kooperation Schule-Verein mit der Rohräckerschule Esslingen entstanden ist. Erstmals starteten hier nichtbehinderte und körperbehinderte Jugendfechter aus Esslinger Schulen gemeinsam in einer Meisterschaft. Dieses Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration behinderter Jugendlicher im Sport und im Verein. Überreicht wurde der Preis u.a. durch Fußball-Weltmeister Guido Buchwald.

 

 

Termine

Wegen Umbau unserer Sporthalle finden unsere Trainingseinheiten ab 7. März 2017 jeweils ab 18h in folgenden Hallen statt:

Dienstag - Sporthalle der Realschule Oberesslingen, Ecke Breslauer Str. / Danziger Str., 73730 Esslingen

Mittwoch - Neckarsporthalle, Dammstraße 3, 73728 Esslingen (beim Freibad)

______________________

8. Reichsstadt-Cup
(WFB-RegioCup) 
am 23./24. Juni 2016
- Ausschreibung

 

 


______________________

ANFÄNGERKURS

Der nächste Anfängerkurs beginnt nach den Sommerferein.

Ort: Sporthalle im Eberhard-Bauer,Stadion (Weilstraße 201, 73733 Esslingen).

Damit wir besser planen können, meldet euch bitte vorher per Mail bei unserem Sportwart Eberhard Trautwein an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Vergesst nicht Eure Sportsachen mitzubringen (Sportschuhe, Sportkleidung)!

Wir freuen uns auf Euch !!!