Mangold und Leiser punkten mit Top-Leistungen 

Simon MangoldFRANKFURT - Sechs Fechterinnen und Fechter der Fechtabteilung der SV 1845 Esslingen hatten sich zu den Deutschen Junioren-Meisterschaften im Degenfechten am 24. und 25. Oktober in Frankfurt qualifiziert und warteten mit guten Resultaten auf. Bei den Männern bestätigte der A-Jugendliche Kaderfechter Simon Mangold seine Top-Form und verpasste eine Medaille nur knapp. Er wurde sensationell Sechster in der höheren Altersklasse.

Das SV-Trio Simon Mangold, Rico Leiser und Denis Trautwein ging im Einzelwettbewerb der Männer auf die Planche. Während Trautwein nach schlechtem Start bereits in den Ausscheidungsrunden die Segel streichen musste und 91. wurde, qualifizierten sich Mangold und Leiser mühelos für die Direktausscheidung. Beide SV-Athleten kämpften sich nach vorne durch bis ins Gefecht um den Einzug ins Viertelfinale. Leiser fand gegen den späteren Dritten Benjamin Cremer (WMTV Solingen) kein Rezept und wurde nach einem 7:15 Zwölfter. Besser lief es für Mangold: der "Esslinger Sportler des Jahres" siegte verdient mit 15:11 gegen den Tauberbischofsheimer Richard Schmidt und traf im Viertelfinale auf den favorisierten Maximilian Keck (Heidenheimer  SB). Nach einem spannenden Gefecht musste sich der Esslinger knapp mit 13:15 geschlagen geben und freute sich über seinen ausgezeichneten sechsten Rang. Den nationalen Titel sicherte sich Nikolaus Bodoczi (FC Offenbach) vor dem Heidenheimer Keck.

Rico Leiser greift an ...Etwas Pech hatten die Esslinger im Mannschaftswettbewerb. Die mit Sascha Hansmann komplettierte SV-Equipe musste nach starkem Start einen Rückschlag hinnehmen. Mangold schied gleich zu Beginn des Achtelfinals verletzungsbedingt aus und die Esslinger gerieten gegen dem SV Waldkirch in einen Rückstand, den sie nicht mehr aufholen konnten. Im Endklassement bedeutete das für die SV-Fechter einen etwas enttäuschenden zehnten Rang, Sieger wurde das Team des FC Tauberbischofsheim.

In der Damenkonkurrenz starteten die drei SV-Fechterinnen Kathrin Wiesner, Alica Ebinger und Vera Oettinger. Das Trio verkaufte sich unter Wert, musste sich bereits in den Ausscheidungsrunden knapp geschlagen geben und belegte die Plätze 67, 69 und 84. Neue Deutsche Meisterin wurde Beatrice Brockmann vom SC Berlin.

Im Teamwettbewerb fehlte dem Esslinger Trio das Quäntchen Glück. Die SV-Fechterinnen verpassten die Direktausscheidung nur knapp und wurden Zwölfter, der Titel ging an die favorisierten Fechterinnen des Heidenheimer SB.

Am Ende blickte SV-Coach Philipp Pleier dennoch auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Seine Schützlinge Mangold und Leiser verbesserten sich in der Deutschen Juniorenrangliste und qualifizierten sich für den anstehenden Junioren-Weltcup in Laupheim. Mit Rang drei in der A-Jugend-Rangliste kam Mangold der Qualifikation für die Kadetten-EM und -WM ein gutes Stück näher.

Ergebnisse Deutsche Junioren-Meisterschaften im Degenfechten in Frankfurt/Main


  • Männerdegen Einzel
    1. Nikolaus Bodoczi (FC Offenbach)
    2. Maximilian Keck (Heidenheimer SB)
    3. Benjamin Cremer (WMTV Solingen)
    und Falk Spautz (WMTV Solingen)
    5. Julien-Baptiste Bickelmann (FC Tauberbischofsheim)
    6. Simon Mangold (SV 1845 Esslingen)
    7. Rudolf Haller (FC Tauberbischofsheim)
    8. Tim Kuchalski (Bayer 04 Leverkusen)
    ... 12. Rico Leiser (SV 1845 Esslingen)
    ... 91. Denis Trautwein (SV 1845 Esslingen)
  • Frauendegen Einzel
    1. Beatrice Brockmann (SC Berlin)
    2. Ricarda Multerer (Heidenheimer SB)
    3. Ines Werner (Heidenheimer SB)
    und Stephanie Suhrbier (OFC Bonn)
    5. Sophia Stürmer (SV Waldkirch)
    6. Julia Morawietz (Bayer 04 Leverkusen)
    7. Stephanie Romanus (FC Leipzig)
    8. Nadine Stahlberg (FC Offenbach)
    ... 67. Kathrin Wiesner (SV 1845 Esslingen)
    ... 69. Alica Ebinger (SV 1845 Esslingen)
    ... 84. Vera Oettinger (SV 1845 Esslingen)
  • Männerdegen Mannschaft
    1. FC Tauberbischofsheim
    2. Startgemeinschaft Frankfurt-Offenbach
    3. Heidenheimer SB
    4. FG Segeberg
    5. Bayer 04 Leverkusen
    6. WMTV Solingen
    7. SV Böblingen
    8. SV Waldkirch
    ... 10. SV 1845 Esslingen (Rico Leiser, Simon Mangold, Denis Trautwein, Sascha Hansmann)
  • Frauendegen Mannschaft
    1. Heidenheimer SB
    2. Bayer 04 Leverkusen
    3. OFC Bonn
    4. FC Tauberbischofsheim
    5. SV Waldkirch
    6. FC Offenbach
    7. TV Hoffnungsthal
    8. Heidelberger FC
    ... 12. SV 1845 Esslingen (Kathrin Wiesner, Alica Ebinger, Vera Oettinger)

Termine

Die Fechtabteilung
der SV 1845 Esslingen e.V. ist
Talentstützpunkt Florett
für Baden-Württemberg (2021-2024)

Finale Deutschlandpokal
am 22. Juni 2024
alle Waffen
- Ausschreibung 

1. Stäffele-Turnier
am 23. Juni 2024 
Degen/ Epee Senior
- Ausschreibung / Invitation

Unser Training findet in der Sporthalle im Sportpark Weil statt.

Trainingstage: DienstagDonnerstag und Freitag

ANFÄNGERKURS
Der nächste Anfängerkurs beginnt nach den Sommerferien: 
TBD (donnerstags)
Ort: Sporthalle im Sportpark Weil (Weilstraße 201, 73733 Esslingen).
Damit wir besser planen können, meldet euch bitte vorher per Mail bei Alica Ebinger an:
Vergesst nicht Eure Sportsachen mitzubringen (Sportschuhe, Sportkleidung)!
Wir freuen uns auf Euch !!!

TURNIER-KALENDER
Übersicht über Turniere im kommenden Jahr.
- alle Altersklassen
- U9
- U11
- U13
- U15
- U17
- U20
- U23
- Senioren
- Veteranen

- Rollstuhlfechten