Olga Yesina Europameisterin mit ukrainischem Florett-Team

WARSCHAU - Bei den Europameisterschaften im Rollstuhlfechten in Warschau waren vom 29. November bis 4. Dezember mit Olga Yesina und Felix Schrader auch zwei Athleten der SV 1845 Esslingen auf der Planche. Yesina, die für die Ukraine an den Start ging, kehrte mit einer Gold- und einer Bronzemedaille hoch dekoriert aus der polnischen Hauptstadt zurück.

Mit dem Florett lief es für die SV-Fechterin in der Kategorie B hervorragend. Yesina platzierte sich in der Setzrunde weit vorne und erwischte auch in der Direktausscheidung einen guten Lauf. Nach Siegen gegen Roswitha van Dorp (Belgien) und Lokalmatadorin Patrycja Hareza (Polen) traf Yesina im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Irma Khetsuriani aus Georgien und musste sich geschlagen geben. Am Ende überwog aber die Freude über den Gewinn der Bronzemedaille.

Mit ihren Teamkolleginnen Nataliia Morkvych, Nataliia Mandryk und Nadiia Doloh überzeugte Yesina mit dem ukrainischen Florett-Team. Die SV-Fechterin setzte sich im Halbfinale gegen Georgien verdient durch und trat im Finalkampf gegen Italien an. Auch hier konnte die Ukraine überzeugen und Yesinas Team holte sich knapp mit 45:43 den Europameistertitel.

Die Degenkonkurrenz verlief für Yesina leider nicht so erfolgreich. Die SV-Athletin unterlag im Achtelfinale knapp gegen die Deutsche Sylvie Tauber und wurde am Ende Dreizehnte. Den Titel sichete sich Yesinas Landsfrau Olena Fedota-Isaieva (Ukraine).

Für Schrader verliefen der Einzelwettbewerb im Degen in der Kategorie A alles andere als optimal. Am Ende musste sich der Esslinger mit Rang 27 begnügen, Europameister wurde Piers Gilliver aus Großbritannien.

Gemeinsam mit Maurice Schmidt, Balwinder Cheema und Tim Widmaier unterlag Schrader im Viertelfinale im deutschen Degen-Team gegen die favorisierten Briten. Im abschließenden Platzierungsgefecht gegen Italien musste sich das deutsche Team geschlagen geben und wurde Sechster, der Sieg ging an Großbritannien.

Mit dem Florett traf Schrader im Einzelwettbewerb nach einer durchwachsenen Setzrunde auf Maksym Mahula (Ukraine) und unterlag knapp. Am Ende belegte der Esslinger Platz 18, den Sieg holte sich Richard Osvath (Ungarn).

Im deutschen Florett-Team startete Schrader mit Julius Haupt, Maurice Schmidt und Tim Widmaier und unterlag im Viertelfinale gegen Polen. Auch im Gefecht um den fünften Platz musste sich das deutsche Team gegen die Ukraine geschlagen geben und wurde erneut Sechster. Den Titel sicherte sich verdient die britische Mannschaft.

Zum Abschluss ging Schrader mit dem Säbel im Einzel an den Start und erzielte sein bestes Resultat. Der junge SV-Fechter kämpfte sich ins Achtelfinale. Dort unterlag er dem späteren Dritten Edoardo Giordan (Italien) und wurde Fünfzehnter. Den Säbel-Titel holte sich erneut der Brite Gilliver.

 

 

Termine

2. Erika-Salzmann-Kern-Cup 
am 20./21. April 2024
Florett / Foil U11/U13/U15
- Ausschreibung / Invitation - TBD
Mit freundlicher Unterstützung der
Erika Salzmann-Kern Stiftung

20. Postmichel-Turnier
am 20./21. April 2024 
Florett / Foil U17
- Ausschreibung / Invitation - TBD

Finale Deutschlandpokal
am 22. Juni 2024
alle Waffen
- Ausschreibung - TBD

Unser Training findet in der Sporthalle im Sportpark Weil statt.

Trainingstage: DienstagDonnerstag und Freitag

ANFÄNGERKURS
Der nächste Anfängerkurs beginnt nach den Sommerferien: 
21. September 2023 (donnerstags)
Ort: Sporthalle im Sportpark Weil (Weilstraße 201, 73733 Esslingen).
Damit wir besser planen können, meldet euch bitte vorher per Mail bei Alica Ebinger an:
Vergesst nicht Eure Sportsachen mitzubringen (Sportschuhe, Sportkleidung)!
Wir freuen uns auf Euch !!!

TURNIER-KALENDER
Übersicht über Turniere im kommenden Jahr.
- alle Altersklassen
- U9
- U11
- U13
- U15
- U17
- U20
- U23
- Senioren
- Veteranen

- Rollstuhlfechten